Weg-Zeit-Diagramme erkennen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Weg-Zeit-Diagramme beschreiben die Bewegung eines Objekts. Anhand der Grafik kannst du leicht erkennen um welche Bewegung es sich handelt.

Die Basis eines Bewegungsdiagramms bildet das Weg-Zeit-Diagramm. Du kannst darin vier verschiedene Bewegungstypen finden: gleichförmige Bewegung, Beschleunigung, Bremsen und Stillstand. Wenn du die Bewegungsart anhand der Funktion erkennst, kannst du auch zusammengesetzte Bewegungen interpretieren.

Gleichförmige Bewegung bedeutet, dass der Körper sich mit konstanter Geschwindigkeit bewegt. Aber auch Beschleunigung hat mit Geschwindigkeit zu tun. Dabei wird die Geschwindigkeit immer höher und damit der zurückgelegte Weg immer größer. Der Bremsvorgang ist ebenfalls jedem von uns bekannt. Dabei wird die Geschwindigkeit immer geringer. Daher wird auch der zurückgelegte Weg pro Zeiteinheit kleiner.
Und abschließend betrachten wir noch den Stillstand. Auch dieser stellt einen Bewegungstyp dar. Dabei gibt es nämlich keine Bewegung.

Wenn man nun einen Körper beobachtet, dann setzt sich seine Bewegung immer aus diesen vier Arten zusammen. Um eine passende Grafik zu zeichnen oder eine Grafik zu analysieren, brauchst du dir nur diese vier Typen zu merken.

Sobald du dich mit Weg-Zeit-Diagrammen auskennst, solltest du dir auch die Geschwindigkeits-Zeit-Diagramme und die Beschleunigungs-Zeit-Diagramme ansehen.

AHS Kompetenzen
  • FA 1.1 Funktionen erkennen
  • FA 1.5 Eigenschaften von Funktionen
  • FA 1.9 Typen von Funktionen
BHS Kompetenzen
  • Teil A 3.1 Grundlagen zu Funktionen
  • Teil A 3.9 Problemstellungen durch Funktionen modellieren
Zur Übersicht AHS FA1 Funktionen und ihre Eigenschaften Funktionale Abhängigkeiten BHS Funktionale Zusammenhänge (Teil A) Teil A