Median, Quartilsabstand und Spannweite | Lage- und Streuungsmaße

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Median, Quartile, Quartilsabstand und Spannweite bilden die zweite Gruppe der wichtigen Lage- und Streuungsmaße. Die wichtigsten Fakten erfährst du hier ...

Der Median teilt eine geordnete Liste in zwei gleich große Hälften. Daher nennt man ihn auch den Zentralwert.

Zusätzlich kannst du die Liste nochmals unterteilen. Dann erhältst du vier gleich große Teile, die durch 1. Quartil, Zentralwert und 3. Quartil unterteilt werden.

Neben diesen Lagemaßen ist es auch wichtig die Streuung der Daten zu überprüfen. Die Streuung kannst du mittels der Spannweite bzw. dem Interquartilsabstand (oder kurz Quartilsabstand) bestimmen. Dann kannst du auch abschätzen, ob es Ausreißer gibt und wie aussagekräftig dein Zentralwert ist.

AHS Kompetenzen

Es sind keine AHS Kompetenzen in diesem Video vorhanden.

BHS Kompetenzen
  • Teil A 5.2 Lage- und Streuungsmaße bestimmen, Boxplot
Zur Übersicht BHS Maturakurs Stochastik Stochastik (Teil A)