Ereignis- und Grundraum | Stochastik | BHS

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die zwei wichtigsten Mengen für Wahrscheinlichkeiten sind der Ereignisraum und der Grundraum. Dabei geht es um mögliche Ausgänge bei einem Versuch ...

Grundraum und Ereignisraum sind wichtige Mengen. Diese bilden den Einstieg in das Thema Wahrscheinlichkeitsrechnung. Im Folgenden benötigst du diese beiden Mengen, um Wahrscheinlichkeiten zu bestimmen.

Der Grundraum beschreibt dabei die Menge aller möglichen Ausgänge bei einem Versuch bzw. Experiment. Der Ereignisraum beinhaltet nur die Ereignisse, die von uns erwünscht sind. (z.B. Wenn wir beim Mensch ärgere dich nicht einen 6er würfeln wollen.)

Wie du diese beiden Mengen bestimmst, das erfährst du im Video.

AHS Kompetenzen

Es sind keine AHS Kompetenzen in diesem Video vorhanden.

BHS Kompetenzen
  • Teil A 5.3 Wahrscheinlichkeit nach Laplace
Zur Übersicht BHS Maturakurs Stochastik Stochastik (Teil A)